Sei kein Roboter

Viele Unternehmen und Mitarbeiter gehen davon aus, dass man auf LinkedIn fleißig seinen Company Content teilen und 1:1 einstellen muss.

Das funktioniert leider null – LinkedIn ist Personal User Driven und Content muss eine persönliche Note haben.

Mit Clonkriegern und gleichem Content kommt man nicht weit – was hilft den bloß?

Richtiger – Interessanter Content zur richtigen Zeit – weitere Fragen sollte man sich jedes mal selbst stellen:

  • Für wen ist es? Definiere dein Publikum
  • Was sollen sie tun? Klarer Call to Action – Personen verlinken – kommentieren erwünscht – Frage stellen?
  • Was bekommen sie? Mehrwert/Einsichten sofort klar – keine Werbung oder befristete Angebote
  • Wieso jetzt? Greifen Sie aktuelle oder Trend-Themen auf

Wenn Sie sich nicht sicher sind ob Sie mit Ihrem Thema richtig liegen, versuchen Sie einen Test in Gruppen – die diese Themen behandeln. Kommt es in den Gruppen gut an – dann wird auch Ihr Beitrag erfolgreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.