Türchen 15 – Video

Hast du tolle Videos von deiner Dienstleistung oder deinem Produkt, dann lade Sie hoch und poste Sie. Es hilft Ihnen nichts wenn Sie youtube Links etc. einfügen, dass mag die Plattform nicht so.

Am besten Sie posten die Videos über die LinkedIn App auf Ihrem Mobiltelefon. Somit siehst du gleich, wie dein gegeüber das Ganze später sieht.

Mit knackigen Videos, am besten unter einer Minute, fängst du Interessenten, Kollegen und manchmal auch den Wettbewerb ein.

Ein ständiger Wechsel aus Video, GIF, Text und Bild hebt dich von anderen LinkedIn Mitgliedern ab.

Türchen 14 – Geduld

Es ist wie bei den Kleinen – der Adventskalender lacht einen an und man will in alle Türchen reinschauen. Wer bei LinkedIn anfängt braucht Geduld. Es dauert Monate bis irgendetwas passiert. Wer wöchentlich neue Kontakte hinzufügt und regelmäßig eigene Inhalte postet kann dies beschleunigen. Ein richtiger Leadkanal oder Fußbabdruck hinterlässt du nur, wenn du das ganze über Jahre betreibst. Corona war wie ein accelerator, Personen die sich vorher als Experte bzw. mit Ihren Themen platziert haben, hatten es auf einmal sehr leicht – Traffic und Leads zu generieren.

Geben Sie nicht nach wenigen Monaten auf – Sichtbarkeit zahlt sich aus.

Türchen 13 – Sei kein Pfosten

Wurdest du auch schon Opfer, dumpfer Kalktakquise. Meist schicken die Kanidaten eine Vernetzungsanfrage, nimmt man diese an, kommt es gleich zum Salespitch.

Besonders aggressiv, sind Autoren, Speaker, Flirtexperten und Abnehmcoaches. Leider hat die Anzahl an Salespfosten zugenommen. Sei nicht stumpf, wer einmal als Salespfosten abgestempelt wird und aus dem Netzwerk fliegt, kommt selten ein zweites mal rein.

Es gibt auch Fälle in denen Firmen die Accounts von Kunden übernehmen, um Kontakte bzw. Leads aufzubauen. Auch gibt es zahlreiche Bot-Armeen die mit Fake Profilen Daten und Informationen sammeln.

Türchen 12 – jagen Sie im Team

Sie arbeiten in einem Vertrieb/Salesteam mit oder ohne SalesNavigator. Teilen Sie Ihre Sichtbarkeit, nicht jeder ist der geborene Content Creator. Lassen Sie Beiträge von dem Kollegen schreiben, dem es leichter fällt. Verlinken Sie bei Beiträgen Ihre Teamkollegen, wenn Sie bei dem Projekt/Case beteiligt waren.

Als einsamer Wolf wird man nicht erfolgreich, die Influencer auf Instagram & Co. haben es jahrelang vorgemacht – suchen Sie sich Mitstreiter innerhalb bzw. außerhalb Ihres Unternehmens und beide profitieren davon, garantiert!

Türchen 11 – Sales Navigator

Der Sales Navigator ist kein muss – macht aber vieles einfacher. Täglich die neusten Leads aus deinem Vertriebsgebiet, nach deinen Kriterien, diese Funktion ist einmalig.

Du suchst TopEntscheider mit dem Sales Navigator findest du Sie. Ich nutze je nach Buyer Persona verschiedene gespeicherte Suchen. Wenn du ein Jahr täglich Leads etc. nachgehst kommst du automatisch an neue Adressen, vorrausgesetzt du gehst mit offenen Augen durchs Leben.

Wenn du Schlagzahl brauchst, weil deine Leads nicht vom Himmel fallen ist der Sales Navigator genau das richtige für dich und dein Unternehmen. Du warst offline erfolgreich – vergesse nicht regelmäßig deine Suchkritierien zu hinterfragen, um bessere Ergebnissse zu erhalten. Wenn das Tool in dein Budget passt nutze es und zwar täglich, dein Unternehmen bekommt mehr Sichtbarkeit und dass ist was alle aktuell wollen.

Türchen 10 – Fehler

Oft wird man für seine Fehler mehr beachtet – als wenn man zuvor 9 Dinge richtig macht. Nicht jeder Post geht viral – bleiben Sie dabei mit dem was Sie tun und der Erfolg kommt.

So auch das berühmte Beispiel eines Professors:

Ein Professor der Mathematik schrieb die im Bild zu sehenden Zahlen an die Tafel.

Erst erscholl leises Gekicher, dann lachten viele der Student*innen los, weil der Professor sich offensichtlich verrechnet hatte.

Irgendwann lachte der ganze Raum.

Der Professor sagte: „Ich habe diesen Fehler absichtlich gemacht, um ihnen etwas zu demonstrieren. Ich habe 9 Aufgaben richtig gelöst, und nur einen Fehler gemacht. Statt mir zu gratulieren, dass ich 9 von 10 Aufgaben richtig gelöst habe, haben sie über meinen einen Fehler gelacht. Und damit zeigen sie sehr deutlich, wie unser Bildungssystem funktioniert. Und das ist sehr traurig, aber leider wahr. Wir leben eine Fehlerkultur, die dazu führt, dass Menschen verletzt und teils sogar gedemütigt werden, nur, weil sie sich mal irren. Wir müssen lernen, Menschen für ihre Erfolge zu loben, und auch, sie für ihre kleinen Fehler zu schätzen. Glauben sie mir, die meisten Menschen machen viel mehr richtig, als falsch. Und dennoch werden sie nach den wenigen Fehlern beurteilt, die sie machen. Ich möchte ihnen damit nahe legen, dass es gut ist, mehr zu loben, und weniger zu kritisieren. Daraus resultiert nämlich noch so viel mehr. Mehr Zuneigung, mehr liebevolles Miteinander, und weniger Gehässigkeit.“

Türchen 9 – Think Positive

Wer erfolgreich sein möchte, muss lernen zu begeistern. Dies erreicht man nur, wenn man positiv gestimmt ist. Formulieren Sie deshalb Ihre Beiträge positiv und wohlwollend, im Falle von LinkedIn ist man mit dem Arbeitgeber verbunden bzw. als Person sichtbar und versteckt sich hinter keinem Avatar.

In jeder Situation ergeben sich Möglichkeiten – probieren Sie es aus und werden Sie erfolgreich.

Türchen 8 – Ziele

Setzen Sie sich Ziele!

Was möchten Sie auf der Plattform erreichen?

Wenn laden Sie in Ihr Netzwerk ein?

Möchten Sie nur Lesen?

Ergreifen Sie die Initiative und schreiben selbst öffentliche Beiträge?

Nur wer Ziele hat, kann auch etwas erreichen. Nach der Zielerreichung sollte man sich immer wieder, nicht nur im Job, sondern auch im Social Selling, neue Ziele setzten.

Türchen 7 – Kontakte

Kontakte sind wichtig – viele machen den Fehler und adden nur Personen die Sie kennen. Dies ist ein Fehler – in Sachen Sichtbarkeit bringt dies Sie nicht weiter. Wichtig sind Personen in Ihr Netzwerk zu bringen, die Kontakt dritten Grades sind.

Außerdem kommt es häufig vor, dass mal von seinen 250 Kontakten, 200 Kollegen z.B. in seiner Liste hat. Man bekommt daher auch nur Company Content angezeigt und kann sich und seinen Newsfeed nicht weiterentwickeln.

Suche Kunden – füge Sie mit einer persönlichen Nachricht hinzu. Wenn du jeden Tag 1-2 neue Kontakte in dein Netzwerk bringst, hast du bald die magische 500er Marke erreicht.

Wenn du den SalesNavigator hast – und gute Leute in dein Netzwerk holen willst, nehme am besten die Personen, die im letzten Monat was gepostet haben.